Live von der EuroCIS 2016

Elke Moebius, Director EuroCIS, zieht Bilanz

Elke Moebius, Director der EuroCIS, resümiert über die Messe 2016.

Ausstellerstimmen von der EuroCIS 2016

Bei vielen Ausstellern hat die EuroCIS schon einen festen Platz in der jährlichen Messeplanung. Andere präsentieren ihre Lösungen zum ersten Mal in Düsseldorf. Und für alle ist sie der beste Ort, an dem die neuesten Produkte dem Fachpublikum vorgestellt werden. Mehr Beweggründe verraten sie uns im Video.

Impressionen von der EuroCIS 2016

Was pocht im Herzen des Einzelhandels? Welche neuen Technologien für den Online- und Offline-Handel gibt es? Die EuroCIS, die "Leading Trade Fair for Retail Technology" verrät es. Gewinnen auch Sie im Video einen Einblick, wie der Shop von morgen aussehen kann.

Besucherstimmen von der EuroCIS 2016

Aus allen Branchen des Einzelhandels zieht es Besucher auf die EuroCIS 2016. Wir haben sie gefragt, was diese Messe für sie wichtig macht und welche Highlights sie schon entdeckt haben.

 

Aktuelle Payment-Lösungen auf der EuroCIS 2016 - Bilderstrecke

Das neue Software-Release My-Scan 3.0 von Re-Vision bietet neue Funktionalitäten wie Locationing und Beacon Messaging sowie mobiles Couponing, digitale Einkaufslisten und mobiles Bezahlen. Neu ist außerdem ein „Kitchen Scanner“, mit dem Artikel zu Hause gescannt werden. Für die einfache Integration dient eine Omni-Channel-Plattform als zentraler Anschluss. Sie integriert sowohl die verschiedenen Kundengeräte (Hand-Scanner, Smartphone, Computer oder Tablet) als auch die Backend-Systeme des Einzelhändlers.
Das schnelle Hybrid-Terminal H5000 von Verifone macht die Bezahlabwicklung an der Kasse durch die selbsterklärenden Icons im Display noch einfacher und dank vielfältiger Kommunikationsschnittstellen noch flexibler. Die Akzeptanz von Magnetstreifen- oder Chip-Zahlungen erfolgt über den beleuchteten Hybridkartenleser. Kontaktlose Transaktionen, zum Beispiel von Smartphones, werden über den NFC-Leser im Display-Rahmen abgewickelt.
Blue Code ist eine hochsichere, speziell für Smartphones entwickelte Bezahltechnologie, die für jeden Bezahlvorgang einen neuen, individuellen und einzigartigen Blue Code zur Verfügung stellt. Dabei werden in der App keine Daten abgespeichert und im Zahlungskreislauf werden keine vertraulichen Daten des Benutzers übertragen. Laufende Prüfungsverfahren stellen sicher, dass kein unberechtigter Zugriff auf das Gesamtsystem von Blue Code erfolgt.
Mit Optipay bietet der Payment-Dienstleister ConCardis eine neue mobile Bezahllösung an. Ein handliches chip- und PIN-fähiges Terminal zusammen mit einer kostenfreien App auf dem Smartphone des Händlers ermöglichen das Bezahlen mit Karte – flexibel und ortsunabhängig. Die Möglichkeit per NFC (Near-Field-Communication) auch kontaktlos zu bezahlen ist dabei integriert. Neben dem niedrigen Kaufpreis für das Lesegerät fallen für Händler lediglich die jeweiligen Transaktionskosten an.
Mit sellfio von tarent können Kunden online bezahlen und den gesamten Einkauf auf ihrem Smartphone durchführen: von der digitalen Einkaufsliste über das Self-Scanning, eine Indoor-Navigation bis zum automatisierten Self-Checkout. Das heißt in Zukunft: Keine Warteschlangen, kein ein- und auspacken, keine Handscanner. Auch Händler profitieren von der Applikation: Sie sparen Kosten, steigern die Produktivität und lernen ihre Kunden besser kennen.
Mit den RealPOS XR5 stellt NCR ein neues energieeffizientes, lüfterloses Komplettsystem mit Multitouch-Bildschirm vor. Das kompakte Design der Kasse eröffnet vielfältige Aufstellungsmöglichkeiten: auf einer Theke, einem Standfuß, an einer Wand oder Halterung. Der Quad-Core Intel Celeron Prozessor bietet die benötige Leistung bei niedriger Betriebstemperatur und geringem Stromverbrauch. Ein integriertes „Hodometer“ erfasst die Beanspruchung und den Zustand des Systems, um Ausfälle zu verhindern.
Elo PayPoint Pro integriert eine Kassenschublade, Kreditkartenleser , Barcodescanner, Bondrucker und Kundenkontakt-Display in nur einem System für die Verwendung mit allen POS-Software-Anwendungen. Der „Flip-for-Signature“ Touchscreen bezieht die Kunden aktiv mit ein. Für den Anschluss weiterer Peripheriegeräte verfügt das System außerdem über zusätzliche USB-Ports, eine serielle Schnittstelle und Kassenschubladen-Ports.
Um an einer Kasse 1D und 2D Barcodes für ein schnelles Scannen ohne Unterbrechungen zu erfassen, verfügt der Magellan 9800i Scanner über eine fortschrittliche digitale Imager Technologie auf allen Leseebenen. Er ist damit der erste Barcodescanner, der komplett auf elektronischer Bildverarbeitung basiert. Auch in belebten Phasen am POS sorgt das System damit für einen hohen Durchsatz am Checkout. Für die Interaktion mit dem Einkäufer gibt es einen speziellen Imager, über den der Kunde selbst Barcodes von seinem Mobiltelefon ablesen kann.
SMARTtill ist ein intelligentes, auf einer Geldlade basierendes System, das Händler in die Lage versetzt, den Bargeldverkehr aller damit ausgestatteten Kassen konstant zu überwachen. So kann die Wechselgeldverfügbarkeit jederzeit sichergestellt und die Marktleitung zeitnah informiert werden, wenn Bargeldbestände bestimmte Minimal- oder Maximalmengen erreichen. Wie bei jeder automatisierten Bargeldmanagementlösung ergeben sich dadurch mögliche Effizienzsteigerungen, da die Mitarbeiter vom manuellen Bargeldhandling entlastet werden.
Das OPP-C60 ist ein hoch standardisiertes Bezahlsystem zum einfachen Einbau in alle Kiosksysteme. Das hochauflösende Farbdisplay ermöglicht eine scharfe und deutliche Darstellung auch bei direkter Sonneneinstrahlung. Die Kombination des OPP-C60 mit dem High-Secure-Kartenleser SCR-B wird höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht.
Die Self-Checkout-Terminal-Reihe MoveFlow kann an die individuellen Anforderungen jedes Händlers angepasst werden – sowohl was die Farbe als auch die Art der akzeptierten Zahlung angeht. Die Lösung MoveFlow Hybrid kann in wenigen Sekunden von einer bedienten in eine Self-Checkout-Kasse umgewandelt werden. MoveFlow benötigt keine zusätzlichen externen Geräte und ist damit unabhängig von der POS-Umgebung.
Um im Handel Kosten zu sparen, kann es oft sinnvoll sein, die aktuelle Kasse-Hardware weiter zu nutzen. Mit seiner Kassensoftware bietet Connect 24-7 die Möglichkeit, bestehende Kassenhardware mit einer aktuellen Softwarelösung zu upgraden. Connect 24-7 bietet damit ein bietet ein vollständig modulares und integriertes System – Händler nutzen nur die Funktionen, die sie auch wirklich benötigen und die von einem modernen POS-System gefordert werden.
Kassiervorgang, Retouren- oder Kundenkartenabwicklung: Die Kassen-Software PRIAMOS optimiert grundlegend diese Prozesse. Für eine einfache Bedienung verfügt das PRIAMOS Kassensystem über eine moderne Touch-Oberfläche für den stationären und mobilen Verkauf. Mit der Integration von digitalen Kassenbons und Mobile Payment sowie Self-Checkout ist das Kassensystem bereit für die künftigen Anforderungen.
Das NOVUS Retail System ermöglicht es, EC-Geräte, Monitore, und Tastaturen sinnvoll zu kombinieren und optimal im Kassenbereich zu platzieren. Die flexiblen Elemente sind auf die besonderen Ansprüche im Handel abgestimmt und lassen sich in jedes Ladendesign harmonisch integrieren. Von der Kabelführung bis hin zur Tischbefestigung sind alle Komponenten auf Sicherheit, Übersicht und maximale Flexibilität ausgerichtet.
Star Micronics hat die weltweit erste POS-Drucker- / Kassenladen-Kombination entwickelt, um den Bedarf an einem einfach zu integrierenden mobilen POS-System zu erfüllen. Mit seinem einfachen Design bietet das mPOP eine Vielzahl von intuitiven Funktionen. Angesichts einer Höhe von 10 cm und Breite von 30 cm ist es mühelos tragbar und dank Bluetooth-Anbindung ist für sämtliche Funktionen nur ein Netzkabel erforderlich.

Aktuelle Lösungen für die Verkaufsförderung am POS - Bilderstrecke

Foto: Kundin bedient einen Touchscreen
Der Mobile Mirror kombiniert reale und virtuelle Markenwahrnehmung. Mit einem 42" Touchscreen und einer Kamera können Kunden sich selbst aus jedem Blickwinkel sehen, während sie Kleidung anprobieren. Bilder und Videos können direkt mit einem Logo versehen und auf das eigene Smartphone des Kunden gesendet werden, der das Bild dann über Social Media teilt oder per E-Mail an Freunde und Bekannte verschickt. Weitere Features: Integriertes Instore-TV und eine Verbindung mit dem Onlineshop.
Foto: Shoplet-Lösung wird auf einem Tablet angezeigt
Mit der Digital Sales Experience Plattform können Beratungs- und Verkaufsprozesse im Direkt- und Shopvertrieb harmonisiert und optimiert werden. Hierzu stellt die Plattform verschiedene Tools zur Verfügung, um kontinuierlich Prozesse anzupassen und so optimal auf die Kundenbedürfnisse zu reagieren. Das System besteht aus 2 Hauptkomponenten: Einer innovativen Tablet Applikationslösung sowie einem Marketing- und Kampagnensystem, indem die Beratungsinhalte und Kampagnen zentral definiert und gezielt Beratern, Regionen oder Shops zugeordnet werden können.
Foto: Bitplaces-Lösung
Bitplaces Mobile Intelligence Cloud erweitert nahtlos die Funktionalität von Apps und erlaubt es Einzelhändlern, am Point of Sale und darüber hinaus Kunden über ihr Smartphone segmentiert und kontextbezogen anzusprechen. Der Aufenthaltsort der Kunden löst ziel- und zeitpunktgenau die Botschaften aus, die vorab festgelegt wurden. Dabei ist die Form der aktiv auf das Smartphone des App-Nutzers gesendeten Inhalte flexibel gestaltbar und reicht von Text- und Bildnachrichten über Coupons und Tickets bis hin zu QR-Codes und App-Views.
Foto: Mobile Umkleidekabine
Durch das Ermöglichen eines vollkommen neuen, gestengesteuerten Erlebnisses, erlaubt der Magic Catalog dem Händler, seinen Kunden die Vorteile seiner Produkte in einer außergewöhnlichen Art und Weise zu zeigen. Die Kunden können mit Hilfe von Gesten alles über die Produkte herausfinden, ohne auch nur das Display zu berühren. Diese neuartige Erfahrung bringt die Interaktivität und die Kundenbindung auf ein Level, dem der moderne Kunde einfach nicht widerstehen kann.
Foto: Mobile Umkleidekabine am Stand von Salt Solutions
Mit der intelligenten Umkleidekabine mit alexa ePOS schaffen Händler ein Einkaufserlebnis, das die Stärken des E-Commerce mit den Vorteilen des stationären Handels verbindet. Die intelligente Umkleidekabine erkennt auf Basis von RFID-Technologie oder mit Hilfe eines integrierten Barcode-Scanners die Kleidungsstücke, die Kunden zum Anprobieren ausgewählt haben. Auf dem Touchscreen werden daraufhin verfügbare Größen und Farben sowie dazu passende Kleidungsstücke für ein komplettes Outfit, mit Sofort-Bestellmöglichkeit in der Kabine, angezeigt.
Foto: Scanlösung
Die findbox verfügt über eine ausgeklügelte Erkennungstechnologie welche es erlaubt, vom Kunden mitgebrachte Objekte zu identifizieren. Basierend darauf werden ihm passende Produkte vorgeschlagen welche im Laden bzw. im Regal vorrätig sind. In Zusammenspiel mit dem LightGuide System kann der Kunde sogar direkt bis zum gewünschten Produkt geführt werden.
Foto: Hologram-Lösung von Mangold
Magic Holo präsentiert die Verknüpfung virtueller und realer Produktwelten mit Holographie, die Produkte zum Leben erweckt und sie auf emotionale Art und Weise visualisiert. Der Handel profitiert von der Kunden-Anziehungskraft der 3D-Projektionen, da die Holographien ohne Spezialbrille, mit bloßem Auge, für jeden sichtbar sind und dadurch auch die Aufmerksamkeit von Laufkundschaft wecken. Aus dem positiven Überraschungseffekt resultieren neue Leadgenerierungen sowie messbar steigende Umsätze.
Foto: Interaktive Digital Signage-Lösung von Bütema
Die Digital Signage Lösung soviaRetail wird auf der EuroCIS unter anderem auf einer 2x2 Feature Wall, einem 80" Bildschirm und einer 1x2 Stele im Schaufenster gezeigt. Das Guided Selling System, welches sich mit der Verkaufsförderung im Einzelhandel beschäftigt, kann ebenfalls getestet werden. Die Verbindung zwischen beiden Systemen wird durch die sogenannte Push Funktion ermöglicht. Bei dieser können Produktinformationen über ein Smartphone direkt auf einen Digital Signage Bildschirm "gepusht" werden.
Foto: Wegeleitung für Shopping Malls von dimedis
Dimedis präsentiert die Wegeleitung kompas wayfinding auf einer Stele, wie sie in der Abu Dhabi Mall genutzt wird. kompas wayfinding ist ein intuitives und intelligentes Wegeleit-System. Die Interaktion mit der Wegeleitung erfolgt über einen Touchscreen. kompas wayfinding dokumentiert anonymisiert alle Aktionen und Suchen der Anwender und ist so ein permanentes Umfragewerkzeug.
Foto: digitale Shoplösung von Pyramid
Die Intelligent Vending Module von Pyramid sind Schließfächer, die zum Beispiel über ein Smartphone oder mit einem polytouch als Steuereinheit bedient werden, so dass ein Kunde auch nach Ladenschluss selbständig einkaufen oder Waren abholen kann. Integrierte Kameras für die Bildüberwachung ermöglichen auch reverse vending, also einen automatisierten Rückgabeprozess ermöglicht. Die Kamera dokumentiert per Bild, ob Waren zurückgegeben wurden.

Sicherheitslösungen auf der EuroCIS 2016 - Bilderstrecke

Mit Clay haben Einzelhändler jederzeit den Überblick, wer wann welche Türen benutzt hat. Zugleich ermöglicht ihnen das System die Reaktion in Echtzeit, um zum Beispiel Zutrittsrechte für bestimmte Nutzer zu bestimmten Türen umgehend zu entziehen oder zu vergeben. Damit erhalten sie ein wirkungsvolles Instrument um Inventurverluste durch Mitarbeiter und Lieferanten einzudämmen. Die Funktion des „Multi Site Managements“ ermöglicht die übergeordnete Zutrittsverwaltung mehrerer Standorte.
SafePay ist eine Lösung von Gunnebo für einen geschlossenen Bargeldkreislauf – eine sichere Methode zur effizienten Handhabung von Bargeld und zur Vermeidung von Kassendifferenzen. Der geschlossene Bargeldkreislauf ersetzt manuelle Kassen durch ein System, das das Geld von Anfang bis Ende schützt – ab dem Zeitpunkt, an dem es die Hand des Kunden verlässt, bis zum Eintreffen im Bearbeitungszentrum.
Das Cash-Room-Master-Tresorschloss wurde speziell für die Anforderungen im Cash-Büro von Supermärkten und Discountern entwickelt. Bei der ersten Öffnung am Morgen geben zwei berechtigte Personen ihren Code nacheinander ein. Die Person, die den Code als erstes eingibt, ist danach für das Geld verantwortlich. Im Folgenden kann nur dieser eine Verantwortliche den Tresor mit seinem Code öffnen. Das entlastet, denn Mitarbeiter werden nicht mehr einem Generalverdacht ausgesetzt.
Clicksafe bietet zwei Sicherungsoptionen an, ein doppelt verriegeltes Spiralkabel und ein gerades Kabel mit einem einzelnen Schloss. Diese eignen sich für eine Reihe unterschiedlicher Installationen. Mit dem Kabel werden Zahlungsterminals an der Theke oder an einer Wand gesichert. Das Kabel wird dabei einfach durch einen Ankerpunkt geschlungen und auf den Hardware-Anker auf dem Zahlungsterminal befestigt. Das Metalldruckguss-Gehäuse widersteht Angriffen und schützt den Verriegelungsmechanismus zuverlässig .
Die intelligenten, modularen und netzwerkfähigen Detektionssysteme der Sensormatic Synergy-Serie integriert verschiedene Technologien wie Akustomagnetik (AM), Radio Frequency Identification (RFID), Videoüberwachung und Kundenfrequenzmessung (Traffic Intelligence) in nur einem Antennen-System. So sichert der Händler nicht nur seinen Warenbestand, sondern gewinnt gleichzeitig wertvolle Inventurdaten und Informationen über seine Kunden.
Auf der EuroCIS stellt Nedap seine RF/RFID-Hybrid-Standantennen und verdeckten Lösungen vor – ein RAIN RFID-Overhead-Lesegerät und eine an der Tür zu befestigende RF-Antenne. Diese EAS-Lösungen lassen sich nahtlos in das Ladendesign einbinden. Sie optimieren das Kundenerlebnis und ermöglichen mehr Verkaufsraum im stark frequentierten Eingangsbereich.
Wanzl stellt den 26-Liter-Korb GT26 eco zu 100 % aus Recyclingmaterial her. Die ergonomische, halbrunde Korbform ermöglicht ein entlastendes Tragen nah am Körper. Um Diebstahl vorzubeugen und damit der Korb nach dem Einkauf sicher im Markt verbleibt, stattet Wanzl den GT26 eco auch mit Warensicherungsetiketten aus.
Die Bargeld-Sortierer DP-8200 mit ihren zwei großen Ausgabefächern, von denen jedes mit einer gut sichtbaren Zählanzeige ausgestattet ist, sortieren große Mengen von Banknoten jeder Qualität schnell und zuverlässig. Die einzigartige Staubschutzklappe sorgt für störungsfreien, sauberen und leisen Betrieb. Mit einer Stellfläche von nur 39 x 31 cm ist der DP-8200 einer der kleinsten Sortierer seiner Klasse.
Zentrale Dreh- und Angelpunkte für eine hohe Bestandsgenauigkeit bilden die Distributionszentren der Händler. Hier setzt auch die RFID-Tunnel-Lösung an. Mit RFID-Etiketten ausgezeichnete Artikel können mithilfe des Systems in hoher Geschwindigkeit automatisch erfasst werden. Die Lösung ist sowohl für in Kartons verpackte Waren als auch für hängende Bekleidungsartikel ausgelegt.
Der Auslöser für die Entwicklung des Wa-Con Systems war die erschreckend hohe Rate der Artikel, die auf der unteren Ablage eines Einkaufswagens an der Kassiererin vorbei entwendet wurden. Das System Wa-Con arbeitet direkt mit dem Kassensystem zusammen, ohne dieses selbst zu beeinflussen.
Auf der EuroCIS zeigt Axis mit dem F34 Überwachungssystem ein einfach installierbares, unauffälliges Überwachungssystem aus vier Kameras, das insbesondere für kleine Geschäfte geeignet ist. Die Lösung wird mit der gesamten Hard- und Software geliefert, die für ein vollständiges integriertes Fern-Videoüberwachungs- und -verwaltungssystem benötigt wird. Damit lässt sich ein HDTV-Überwachungssystem unkompliziert und schnell einrichten.
Bis zu 30 HiRes-Bilder pro Sekunde und hervorragende Bildqualität auch bei schlechten Lichtverhältnissen: Die D25 von MOBOTIX passt sich ihren Aufgaben an. Wechselobjektive und diverse Montage- und Ausstattungsvarianten bis hin zum Vandalismus-Set erlauben unzählige Einsatzmöglichkeiten.
Der PeCo LC LASERSCANNER registriert die Personenbewegungen in Ein-, Aus- und Durchgangsbereichen von Shoppingcentern und Fußgängerzonen, ohne dabei die Bewegung der zu erfassenden Personen durch Kanalisieren einzuschränken. Mittels spezieller Laserdetektoren wird die Bewegungsrichtung aller im Erfassungsbereich befindlicher Personen aufgezeichnet und daraus die Anzahl der ein- und ausgehenden Personen ermittelt.

CCV Deutschland auf der EuroCIS 2016

Susanne Kohlhofer, Manager Marketing & Public Relations, stellt die spannenden Neuheiten von CCV auf der EuroCIS 2016 vor.

METTLER TOLEDO auf der EuroCIS 2016

Daniel Joha, Leiter Retail Products and Solutions, zeigt die Neuheiten von METTLER TOLEDO auf der EuroCIS 2016.

Oracle Retail – Den Handel verändern mit der Commerce Anywhere Strategie

Ein nahtloses Einkaufserlebnis für den Konsumenten schaffen – das versteht Oracle Retail unter Commerce Anywhere und das ist auch das, was Händler ihren Kunden bieten sollten, egal ob zu Hause, im Geschäft oder unterwegs. Welchen Vorteil die neue Retail-Hardware „Oracle Micros Workstation“ dabei am POS bietet, erläutert Richa Rawal, Regional Director Sales DACH & Benelux.

Glory Global Solutions - Bargeld bleibt dem Handel treu

Das Thema Bargeld wird aktuell kontrovers diskutiert. Eine Obergrenze für Barzahlungen und die Abschaffung des 500-Euro-Scheins mehren die Stimmen, die den Anfang vom Ende des Bargelds prognostizieren. Glory setzt dem entgegen und präsentiert neue innovative Lösungen rund um das effiziente Handling von Bargeld.

Verifone - Die nächste Generation der Payment-Terminals

Auch in diesem Jahr präsentiert sich Verifone wieder auf der EuroCIS. Mit im Gepäck hat das Unternehmen ihre neue Termnal-Generation „Engage“. Was sie kann und wann sie eingeführt wird, erläutert Markus Hövekamp, Managing Director bei Verifone, im Videointerview.

Mein persönlicher Assistent - Einkaufen in der Zukunft

Selber schieben, selber suchen, selber holen - alles nicht mehr nötig. Zumindest nicht im Geschäft der Zukunft. Nur selber zahlen werden Sie noch müssen, den Rest erledigen Roboter, Touchscreens und wohl auch noch Mitarbeiter. All das zumindest zeigt die EuroCIS in Düsseldorf - die Messe für Technologie im Einzelhandel. Und es wird futuristisch, soviel sei versprochen.

Suchen? Das war gestern. Mit der Findbox alles einfach finden.

Ob Glühbirnen- oder Druckerpatronenregal - die gewünschte Nudelsorte oder die richtige Konserve - oft genug verbringen Kunden zu viel Zeit vor Waren, die sie gar nicht suchen und finden doch nicht, was sie wollen. Die Findbox macht damit jetzt Schluss. Eine Kiste im Regal mit Kamera und Datenbank - und schon ist Suchen Geschichte. Auf der Messe EuroCIS in Düsseldorf werden andere und eben diese Neuheit zu bestaunen sein.